Außerschulische Lernorte

Dortmund bietet uns mit seinem Stadtkern und seiner reizvollen Umgebung viele Möglichkeiten zum Lernen außerhalb des Klassenzimmers:

  • Unterrichtsgänge durch Brackel
  • Besuche…
    • der Puppenbühne der Polizei,
    • der Zooschule (Tierpark),
    • der Grünen Schule (Rombergpark),
    • des Westfalenparks,
    • der Stadtteilbibliothek, u.s.w.
  • Stadtrundfahrt (Wälle, Kirchen, Rathaus, Westfalenhalle, Westfalenstadion, Hafen, Hohensyburg)
  • Museumsbesuche, z.B. Adlerturm, Schulmuseum, Naturkundemuseum, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, etc.
  • Kinderoper, Kinder- und Jugendtheater im Schauspielhaus
  • Freilichtmuseum Hagen
  • Bergbaumuseum Bochum
  • Waldbesuch, z.B. Schwerter Wald, Wildpark Vosswinkel
  • Ketteler Hof
  • Mehrtägige Klassenfahrten zu unterschiedlichen Zielen, u.a. Burg Bilstein, auch zu den Ostfriesischen Inseln Norderney, Borkum, Juist, etc.
  • und, und, und… ( siehe auch Sachunterricht, Sport, etc. )

Wir suchen uns in Absprache mit den Eltern und den Kindern etwas zu den Unterrichtsinhalten Passendes aus. Durch die außerschulischen Lernorte werden die Lernfreude, das Interesse, das Umweltbewusstsein, das soziale Miteinander und die Vorstellungskraft der Kinder gefördert. Außerdem machen Ausflüge und Klassenfahrten den Kindern große Freude – schließlich wird das Lernen im Schulgebäude für kurze Zeit gegen das Entdecken und Lernen in einer anderen Umgebung getauscht.