Reichshofer Zirkustraum: Ein riesiger Erfolg!

Zirkus Gruppe B Zirkus Gruppe A
Mit großem Erfolg hat die Reichshof Grundschule ihr Zirkusprojekt durchgeführt. In der ersten Maiwoche trainierten die Kinder vormittags aufgeteilt in eine A- und B-Gruppe ihre Rollen als Fakire, Clowns, Zauberer oder Akrobaten, es wurden Darbietung mit orientalischem Tanz, auf dem Drahtseil, bei Schwarzlicht und mit Feuer erarbeitet.

Die Projektwoche erreichte dann am Freitag und Samstag der ersten Maiwoche mit vier Aufführungen im Zirkuszelt mit 300 Sitzplätzen ihren Höhepunkt. „Die Schule, Kinder und Erwachsene gemeinsam, ist in dieser Woche gewachsen“, so Reinhard Gildenstern, als Zirkusdirektor „Schreiner“ der pädagogische und künstlerische Leiter dieses Projektes: Kinder konnten sich in vollkommen neuen Situationen entdecken und Selbstvertrauen in Bereichen finden, die man vorher nicht vorausgesagt hätte. Es wird für alle Kinder ein unvergessliches Erlebnis sein, nach ihrem eigenen Auftritt in der Manege beim großen Finale immer wieder „Zugage, Zugabe“ unter frenetischem Jubel ihrer Eltern und Familienangehörigen gehört zu haben.

Zum Gelingen dieses aufwendigen Projektes trugen dabei viele Menschen bei: Ohne großzügige Sponsoren aus dem Umfeld der Schule und der Elternschaft hätten wir dieses Projekt nicht durchführen können; viele Eltern der Schule engagierten sich zum Beispiel in den Klassenpflegschaften in der Vorbereitung und Durchführung der Catering-Stände während der Vorstellungen, aber auch während der Zirkuswoche als Trainer und Helfer. Auch das Lehrerkollegium wuchs an den neuen Herausforderungen. Eine Steuergruppe aus acht Personen (Lehrer, Eltern, Förderverein, Schulleitung) zog dazu seit Schuljahresbeginn im Hintergrund die Fäden, so dass alles reibungslos ablaufen konnte.

Ganz besonders ist jedoch dem dreiköpfigen Vorstand unseres Fördervereins zu danken, der sicherlich die meiste Zeit und Arbeit in das Projekt gesteckt hat, und ohne deren Engagement diese Veranstaltung nicht zu stemmen gewesen wäre. Liebe Eltern, zeigen Sie sich solidarisch mit dieser Arbeit, und werden Sie Mitglied in unserem Förderverein. Die Kinder werden es Ihnen danken – etwa in der Form, dass sie strahlend das Zirkusrund verlassen, weil sie an einem herausragenden Projekt teilnehmen durften, dass nur durch einen gut aufgestellten Förderverein überhaupt realisiert werden konnte.

Mein persönlicher Dank hier noch einmal an alle Menschen, die sich für diese Projektwoche engagiert haben, Sie alle haben die Grundschulzeit der Kinder mit einem unvergesslichen Erlebnis zu einer besonders schönen Erinnerung gemacht!

Beste Grüße,
Dr. U. Schwätzer
(Rektor)

Kartenvorverkauf Zirkusprojekt

Liebe Eltern,

wenn Sie noch Karten für die Zirkusvorstellungen am Freitag, 08.05.15 um 14 Uhr (Gruppe A) oder um 17 Uhr (Gruppe B) sowie am Samstag, 09.05.15 um 11 Uhr (Gruppe B) oder um 14 Uhr (Gruppe A) erwerben möchten, können Sie bis einschließlich Donnerstag, 30.04.15 über die Postmappe Ihres Kindes das Geld in einem verschlossenen Briefumschlag mitgeben. Bitte beschriften Sie den Umschlag mit dem Namen und der Klasse des Kindes sowie der Vorstellung und Anzahl der Karten (nach Erwachsenen/Kindern). Sie erhalten die Zirkuskarten am 04.05.15 über die Postmappe des Kindes.

Nach dem 30.04.15 können Sie Kartenreservierungen an die E-Mailadresse zs@rhgs.de senden. Die reservierten Karten können Sie dann an der Tageskasse bis 15 Minuten vor der Vorstellung abholen und bezahlen.

Zirkus: Sponsorenlauf und Tombola am Samstag, den 18.04.2015

Was ist ein Sponsorenlauf? Die Kinder laufen Runde um Runde auf dem Sportplatz, für jede Runde gibt ein Sponsor einen Geldbetrag zu Gunsten unseres Zirkusprojektes.

Was ist ein Sponsor? Derjenige, der pro gelaufener Runde etwas spendet. Zum Beispiel Mama, Papa, Onkel, Tante, Oma, Opa oder Nachbarn. Den Spendenbetrag pro Runde und den Maximalbetrag legt jeder Sponsor selbst fest.

Wie wird abgerechnet? Die Kinder erhalten nach den Osterferien eine Sponsorenkarte, auf der sie einen oder mehrere Sponsoren eintragen. Beim Lauf werden die Runden auf der Karte eingetragen. Am Montag nach dem Lauf bringen die Kinder die Sponsorenkarte mit nach Hause, mit der Bitte, den erlaufenen Betrag mitzubringen.

Was müssen die Kinder mitbringen? Die Kinder kommen in Sportkleidung und haben eine Trinkflasche mit Wasser dabei. Es wird eine Auffüllstation geben.

Wann müssen die Kinder kommen?
Klasse 1/2: 10.00-11.30 Uhr, Klasse 3/4: 11.45-13.15 Uhr

Was ist eine Tombola? Parallel zum Sponsorenlauf gibt es ein tolles Rahmenprogramm. Es gibt tolle Preise zu gewinnen, jedes Los gewinnt! Ein Los kostet 1,- EUR, also wäre es schön, wenn die Kinder ein paar Euros dabei hätten. Alle Preise wurden gespendet, der Tombola-Erlös finanziert wie der Sponsorenlauf das Zirkusprojekt mit.

Was gibt es sonst noch? Für die hungrigen Kinder gibt es einen Hot-Dog-Stand (Preis: 1,-. EUR), DJ Diego wird für gute Musik und Stimmung sorgen, und eine Vorverkaufskasse für Zirkuskarten wird offen haben.

Müssen Eltern am Samstag kommen? Nicht alle, aber einige Helfer werden benötigt. Mit Ihrer Hilfe tragen Sie zum Gelingen des Zirkusprojektes bei.

Vielen Dank für Ihre Spenden und Ihre Mithilfe,
Die Zirkussteuergruppe

————————————————————————————————————–
Name: ____________________                           (Kind __________, Klasse ____)
(  )       Ich spende Mineralwasser, Abgabe bis Freitag, 17.04.2015, in der Schule.
(  )       Ich helfe bei der Tombola von _________ bis _________ Uhr!
(  )       Ich helfe am Hot-Dog-Stand von 10.30 bis 11.30 Uhr!
(  )       Ich helfe am Hot-Dog-Stand von 12.15 bis 13.15 Uhr!
(  )       Ich helfe beim Auffüllen der Getränkeflaschen von _______ bis _______ Uhr!