Aufenthalt auf dem Schulgelände vor und nach dem Unterricht

Aus gegebenem Anlass möchten wir auf folgende Rechtsvorgabe der Stadt Dortmund hinweisen:

 Spielen ist auf dem Schulhof nur für Kinder und Jugendliche
und nur in der Zeit von 15.00-19.00 Uhr erlaubt.

 Wir möchten Sie als Erziehungsberechtigte daher bitten, Ihre Anwesenheit auf dem Schulgelände auf das unbedingt notwendige Maß beim Bringen und Abholen der Kinder zu beschränken und vor allem nach Unterrichtsschluss mit Ihren Kinder umgehend das Schulgelände zu verlassen.

Der Vollständigkeit halber weise ich darauf hin, dass ausnahmslos Hunde (auch nicht an der Leine) und Motorfahrzeuge auf dem Schulgrundstück verboten sind.

Zuwiderhandlungen werden nach dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten verfolgt und können ein Hausverbot nach sich ziehen. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Kinderuhren mit Abhörfunktion

Liebe Eltern,

Wie Sie auch aus der Presse entnehmen konnten, hat die Bundesnetzagentur mit Wirkung vom 17.11.2017 den Verkauf und die Nutzung von Kinderuhren mit Abhörfunktion untersagt. Diese Uhren verfügen über eine SIM-Karte und eine eingeschränkte Telefoniefunktion, die über eine App eingerichtet und gesteuert werden. Somit ist es auch möglich, die Uhr zum Beispiel zum Abhören von Lehrern im Unterricht zu nutzen.

Uhren mit SIM-Karte stufen wir als Mobiltelefon ein, deren Mitbringen und Nutzung in der Schule bereits verboten ist. Uhren mit SIM-Funktion werden wir einbehalten und von den Erziehungsberechtigten abholen lassen, gleichsam müssen wir die Bundesnetzagentur informieren. Die Behörde wird Sie dann zum Vernichten des Geräts und zur Übersendung eines entsprechenden Nachweises auffordern. Sollten Sie bereits im Besitz einer solchen Uhr sein, raten wir Ihnen, die Uhr unschädlich zu machen und den Nachweis für deren Vernichtung aufzubewahren. Sollte eine solche Uhr zum Abhören des Unterrichts genutzt werden, sind wir gehalten, Strafanzeige zu stellen. Bitte lassen Sie es nicht so weit kommen.

Mit der Bitte um Verständnis, und freundlichen Grüßen,

Dr. U. Schwätzer, Rektor.

Danke an alle Helfer beim Waffelbacken

Der Förderverein bedankt sich bei allen Waffelbackern und Teigspendern, die dafür gesorgt haben, dass auch das Waffelbacken im Hellweg-Baumarkt am letzten Samstag ein großer Erfolg war.

Zusammen mit den Erlösen aus der Waffelaktion zur Bundestagswahl, dem Bücherflohmarkt am Vorlesetag und Spenden vom Tag der offenen Tür konnten wir in diesem Schuljahr schon über 1.000 Euro für den Förderverein einnehmen. Aus diesen Einnahmen können wir:

  • zusätzliche Sport- und Spielgeräte für den Sportunterricht anschaffen
  • die Theater-AG mit Bühnenrequisiten ausstatten
  • für alle Kinder der 3. Klassen einen Büchergutschein ausgeben (ist am Vorlesetag schon passiert),
  • den Nikolaus bitten, am Nikolaustag alle artigen Kinder, Lehrer und Betreuer zu überraschen
  • einen Zuschuss zu Klassenausflügen ins Theater, Museum o.ä. geben.

Alle Schüsseln können ab heute im Lehrerzimmer abgeholt werden. Die nächste Waffelbackaktion findet im März wieder im Hellweg-Baumarkt statt.

Der Förderverein