Schulversäumnisse und Befreiungen

Da in der letzten Zeit einige Anfragen bezüglich Schulversäumnissen und Befreiungen rund um die kommenden Ferien- und Brückentag vorlagen, möchten wir hier noch einmal klarstellen:

  • Eine Befreiung 3 Tage vor und nach Ferientagen ist ausgeschlossen.
  • Kranke Kinder müssen zwingend ein Attest vorlegen.
  • Es kann bei Nichtbeachtung zu hohen Bußgeldern bis zu 1000 EUR kommen.
  • Details zur Regelung sind auf unserer Webseite unter Fakten -> Schulversäumnisse & Ferien seit langem bekannt gemacht und können dort nachgelesen werden.

Diese Regelung gilt insbesonderen an folgenden Tagen:

  • Am 5., 6. und 7. Juni vor den Pfingstferien
  • Am 12., 13. und 14. Juni nach den Pfingstferien
  • Am 17. und 18. Juni vor Fronleichnam

Sie gilt ebenso vor und nach Christi Himmelfahrt und nach Fronleichnam,
und selbstverständlich auch an den 3 Tagen vor (und nach) den Sommerferien.

Ramadan: Beurlaubung auf Antrag

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) hat soeben mitgeteilt (Zusammenfassung):

Nach Abstimmung des Ministeriums mit dem Beirat für den islamischen Religionsunterricht findet das Ramadanfest 2019 vom 4. bis 6. Juni 2019 statt. Eine Beurlaubung auf Antrag für Schülerinnen und Schülern für einen der Feiertage (4., 5. oder 6. Juni 2019) ist grundsätzlich zu genehmigen. Eine Beurlaubung für das mehrtägige Ramadanfest darf nur für einen Tag ausgesprochen werden. Im formlos bei der Klassenlehrerin einzureichenden Beurlaubungsantrag kann jeder der drei Feiertage als Tag der Beurlaubung gewünscht werden.

Umgang mit Unterrichtsstörungen: Schulregeln

Nach ausführlicher Diskussion in der Lehrerkonferenz und der Schulpflegschaft hat die Reichshof-Grundschule die Einführung von Schulregeln zum kommenden Schuljahr, also ab August 2019, beschlossen. Zu diesen Schulregeln gehört ein dreistufiges Mahnsystem. Die Klassenlehrerinnen werden sie auf den konstituierenden Klassenpflegschaftssitzungen noch genauer informieren, ebenso erhalten Sie noch einen Elternbrief zu diesem Thema. Nachdem wir erfolgreich mit unserem Konzept zum Umgang mit inadäquatem Sozialverhalten und Gewalt vor allem Tätlichkeiten eindämmen konnten, erhoffen wir uns von diesem neuen System einen Rückgang der Unterrichtsstörungen, damit alle Kinder gut und störungsfrei lernen können.