Informationen zu OGS Beiträgen

Liebe Eltern,
für die Zeit der Schulschließungen während der Corona Krise wurden die Elternbeiträge für die Offene Ganztagsschule (OGS) seitens der Stadt Dortmund für die Zeit vom 01.04. bis zum 30.06. 2020 ausgesetzt. Sie sollten einen entsprechenden Änderungsbescheid bekommen (haben). Ab Juli wird also wieder der Elternbeitrag abgebucht.

Ebenso wurden die Zahlungen für das Essensgeld/ Kaltverpflegung durch den OGS Träger EKK im März ausgesetzt. Hier gelten nun folgende Regelungen seitens des Trägers:

  • Der halbe Juni und der ganze Juli Essensgeld/ Kaltverpflegung müssen von den Eltern gezahlt werden. Die Juni/Juli- Beiträge können, wenn ein Guthaben vorhanden ist, beispielsweise wenn Daueraufträge nicht rechtzeitig gestoppt wurden, verrechnet werden.
  • Die Eltern sollen bitte die Daueraufträge Essensgeld/ Kaltverpflegung zum 01.08.2020, also zum neuen Schuljahr, wieder starten.
  • Die Eltern erhalten eine Abrechnung zum Schuljahresende (31.07.), und gegebenenfalls eine Mitteilung über die Notwendigkeit von Nachzahlungen oder Rückerstattungen.
  • Der freiwillige Verzicht der Teilnahme am Offenen Ganztag nach Wiederaufnahme des Schulbetriebes und der Ferienbetreuung befreit die Eltern nicht von der regulären Zahlung der Beiträge, da es sich um einen Jahresvertrag handelt.

Rückfragen stellen Sie bitte nicht an die Schulleitung, sondern bei Rückfragen zu den Elterbeiträgen an die im Bescheid angegebenen Adresse des Jugendamtes; Rückfragen zum Essensgeld an den Träger der OGS, die EKK, vertreten durch die OGS Leitung Fr. Goerke (ogs@rhgs.de; 0231-50-250-14).

Im Auftrag,
Dr. U. Schwätzer, Rektor