Informationen zum Regelunterricht II

Liebe Eltern,
hier noch einmal die Informationen vom vergangenen Freitag:

  • Ab Montag, den 15. Juni findet an den Grundschulen in NRW wieder “normaler” Unterricht bis zu den Sommerferien nach Stundenplan im Klassenverband statt.
  • Die Notbetreuung wird nach Mittwoch, den 10. Juni, eingestellt.
  • Die offene Ganztagsschule kehrt ebenfalls ab Montag, den 15. Juni, in den Regelbetrieb zurück.

Nun wollen wir Ihnen konkretere Informationen zum Ablauf der letzten zwei Schulwochen geben:

  • Das Ministerium macht uns die Vorgabe, möglichst gemäß der Stundentafel zu unterrichten, sofern es die Personalkapazität zulässt. Wir werden den Stundenplan leicht kürzen müssen, da wir mehrere ärztlich befreite Lehrkräfte haben.
  • Das Ministerium macht die Vorgabe, dass Unterricht wieder im Klassenverband (Teilnahmepflicht) erteilt werden muss, die 1,50-Meter-Abstands-Regel ist damit innerhalb einer Klasse aufgehoben. Lerngruppen dürfen aber nicht gemischt werden, Räume nicht gewechselt werden, Unterricht dieser Art (z.B. Religion, Sport in der Turnhalle, Schwimmen) entfällt bzw. wird durch Nachhol-Unterricht in den Kernfächern ersetzt. In der Regel erteilt die Klassenlehrerin den gesamten Unterricht. Ist dies bei Teilzeitkräfte nicht möglich, so setzen wir ggf. eine Fachlehrkraft als Ergänzung ein, die dann aber Unterrichtsinhalte der Klassenlehrerin fortführt.
  • Außerhalb des Klassenverbandes gilt die Abstandsregel weiter. Sofern sie nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verbindlich. Für Toilettengänge werden wir daher das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vorschreiben, diesen müssen die Kinder selbst mitbringen.
  • Durch gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten ist Kontakt zwischen verschiedenen Klassengruppen zu vermeiden. Wir werden dies entsprechend umsetzen.
  • Ebenso dürfen Eltern weiterhin das Schulgelände nicht betreten.
  • Die offene Ganztagsschule kehrt in den Regelbetrieb zurück, auch dort wird aber in konstanten Gruppen ohne Mischung betreut. Daher ist auch die Wiederaufnahme der Frühbetreuung nicht möglich.
  • Die Zeugnisausgabe erfolgt nun abweichend von der Ankündigung für das rollierende System wieder ausschließlich in der letzten Schulwoche.

Wir wollen die Vorgaben des Ministeriums nicht kommentieren, bitten aber um Ihr Verständnis, dass wir diese nach bestem Wissen und Gewissen umsetzen. In einer weiteren Mitteilung werden wir Ihnen die täglichen Stundenpläne mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. U. Schwätzer, Rektor