Informationen zur Schulschließung in NRW

Liebe Eltern,
wie Sie bereits aus den Medien erfahren haben werden, werden alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen ab Montag, den 16.03.2020, bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Auch an der Reichshof-Grundschule findet also ab Montag kein Unterricht mehr statt. Der nächste Unterrichtstag ist demnach Montag, der 20. April 2020, nach Stundenplan – sofern nicht in dieser Zeit neue Anweisungen getroffen werden.

Die Landesregierung hat ebenfalls beschlossen, dass am Montag (16.03.2020) und Dienstag (17.03.2020) für Sie die Möglichkeit besteht, Ihre Kinder aus eigener Entscheidung zur Schule schicken zu dürfen. Der genaue Wortlaut der Mitteilung an die Schulen lautet: ” Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.” Wir stellen daher weisungsgemäß die Betreuung (kein Unterricht!) an den beiden Tagen für die im Stundenplan genannten Unterrichtszeiten sicher, möchten Sie aber dringend darum bitten, von diesem Angebot nur dann Gebrauch zu machen, wenn Sie wirklich keine andere Lösung für Ihr Kind finden können. Zwar ist genug Personal anwesend, aber es gilt die Erregerübertragung einzudämmen. Dazu zählt jeder Kontakt, der ausbleibt!

Darüber hinaus stellen wir zusätzlich zur Erlasslage aus eigenem Ermessen zunächst nur am Montag auch für in der offenen Ganztagsschule angemeldete Kinder eine Betreuung in der dort vereinbarten Anwesenheitszeit sicher. Auch hier bitten wir Sie dringend darum, von diesem Angebot nur dann Gebrauch zu machen, wenn Sie wirklich keine andere Lösung für Ihr Kind finden können. Ob wir eine Betreuung am Dienstag anbieten können, entscheidet sich erst im Laufe des Wochenendes. Wir werden Sie am Montag möglichst früh darüber informieren, wenn uns weitere Hinweise der Landesregierung und der Stadt Dortmund vorliegen.

Noch darüber hinaus soll es ab Mittwoch, den 18.03.2020 dann nur noch eine Notbetreuung für “Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten […] während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls” geben. Es liegen noch keine genaueren Informationen dazu vor, etwa ob diese nur den “Unterrichtsausfall” oder auch die Betreuungszeit in der offenen Ganztagsschule abdecken, oder wie genau “unverzichtbare Funktionsbereiche – insbesondere im Gesundheitswesen” definiert sind, ob ein Nachweis erfolgen muss, mit welchem Personal diese abgedeckt werden wird, ob es eine Anzahlbeschränkung geben wird, etc . Sobald uns genauere Informationen dazu vorliegen, werden wir Sie informieren. Wir werden jedoch bereits ab Montag zunächst informelle Anmeldungen telefonisch über das Schulsekretariat zu dieser Notbetreuung entgegennehmen. Wenn Sie Ihr Kind in der offenen Ganztagsschule angemeldet haben, genügt ein Hinweis auf die vorliegenden Arbeitgeberbescheinigungen der vor kurzem erfolgten Abfrage und eine kurze Darstellung des Sachstandes. Sollten Sie Ihr Kind nicht in der offenen Ganztagsschule angemeldet haben, etwa weil Sie nur vormittags im Gesundheitssektor oder ähnlich wichtigen Bereichen arbeiten, dann erbitten wir eine kurze Sachstandsdarstellung und eine formlose, gern auch telefonische Bestätigung Ihres Arbeitgebers. Es ist möglich, dass nach dem Vorliegen weiterer Informationen dieses Prozedere noch geändert oder ergänzt wird.

Ob Schülerinnen und Schüler in der Zeit der Schulschließung außerhalb der Osterferien zu Hause Unterrichtsangebote erledigen müssen, und in welcher Form die Information darüber erfolgen soll, ist nach unserer Kenntnis noch nicht abschließend geregelt. Wir haben daher beschlossen, zunächst keine Unterrichtsinhalte als Hausaufgaben zu geben, bis uns hierzu weitere Anweisungen vorliegen.

Zum Abschluss noch eine Bitte: Verbreiten Sie diese Mitteilung auch über weitere digitale Informationskanäle unter den Eltern der RHGS. Weisen Sie zudem bitte noch einmal darauf hin, dass man über das “@” in der Menüzeile der Homepage rhgs.de die Mitteilungen der RHGS abonnieren kann, dann erhält man neue Mitteilung umgehend per Email.

Ihnen und Ihren Kinder alles Gute und Gesundheit!
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. U. Schwätzer, Rektor