Offener Anfang

Ab der kommenden Woche (ab Montag, 27.10.14) probieren wir morgens vor Unterrichtsbeginn vor der ersten Stunde einen so genannten „offenen Anfang“. Dann gehen nicht mehr alle Klassen beim Schellen in ihre Räume, sondern werden über ein Ampelsystem schon früher als 08.15 Uhr eingelassen: Steht die Ampel der Klasse auf Grün, dürfen die Kinder auch einzeln in den Klassenraum gehen und beschäftigen sich dort mit sinnvollen Angeboten. Die Lehrkraft, die die erste Stunde gibt, entscheidet, wann die Ampel auf Grün gestellt wird, und stellt die Aufsicht sicher. Die Frühaufsicht kontrolliert den Einlass. Analog kann bei Unterrichtsbeginn zur zweiten Stunde verfahren werden. Bleibt die Ampel auf Rot, betreten die Kinder die Schule erst gemeinsam mit der sie abholenden Lehrkraft bei Unterrichtsbeginn.