RHGS zieht positive Bilanz: Unterrichtsausfall unter 0,5%

Im Kalendermonat März des Jahres 2017 wurde nach Maßgabe der Bezirksregierung Arnsberg der Unterrichtsausfall an allen Dortmundern Schulen dokumentiert. Auslöser dazu war eine Aktion eines journalistischen Recherchenetzwerks, das u.a. anderem Eltern dazu aufgefordert hat, ausgefallene Unterrichtsstunden dort mitzuteilen.

An der Reichshof-Grundschule standen in den Stundenplänen der Schülerinnen und Schüler im Monat März 1310 Unterrichtsstunden, 1304 Stunden davon fanden statt. Mitunter war hierzu die Zusammenlegung von Lerngruppen erforderlich, dazu gab es die eine oder andere Stunde Vertretungsunterricht in Stunden nach dem Stundenplan, wenn Lehrkräfte erkrankt waren. Erfreulich ist jedoch: Nur 6 Stunden mussten ersatzlos ausfallen. Dies entspricht einer Quote von gerade einmal 0,46%. Die Reichshof-Grundschule liegt damit deutlich unter dem vom Schulministerium bekanntgegebenen durchschnittlichen Unterrichtsausfall von 1,2%.