Bewirtungsaufgaben der Klassenpflegschaften im Schuljahr

Seit dem Schuljahr 15/16 wurde in der Schulpflegschaft folgende Aufgabenverteilung festgelegt:

  • Klassen 1: Getränkestand während des Trödelmarktes
  • Klassen 2: Bewirtung während der Einschulungsfeier
  • Klassen 3: Kuchenbuffet während des Trödelmarktes
  • Klassen 4: Bewirtung während des Tages der offenen Tür

Zu den Aufgaben gehört sowohl die Vorbereitung (z.B. Einsammeln von Getränkespenden etc.) als auch die Durchführung (Finden von Freiwilligen für die Stände). Wir bitten alle Pflegschaften, sich rechtzeitig auf diese Aufgabenverteiltung einzustellen. Vor allem die Klassen 1 sind nach dem Trödelmarkt im Juni bei der Einschulung als dann zweite Klassen direkt wieder erneut gefragt, hier empfiehlt es sich, beide Bewirtungen direkt im Block zu planen.

 

Kaffespenden für die Obdachlosenhilfe

20170405_092429_resizedAuch in diesem Jahr hat die Reichshof-Grundschule die Initiative einiger Menschen im Stadtbezirk unterstützt. Das Gast-Haus ist eine ökumenische Initiative, die Obdachlosen in Dortmund Hilfen in vielfältiger Form anbietet. Morgens wird zum Beispiel für die Menschen ein Frühstück serviert. Da benötigt die Einrichtung natürlich einige Mengen an Kaffee, im Jahr etwa 1,5 Tonnen.
Dank der Hilfe und Spenden der Elternschaft der Schule konnte die Klasse 4c stellvertretend für die Schule die Kaffeepakete für das Gasthaus an Angelika von Kölln überreichen. Diese bedankte sich herzlich und wird die Spenden an das Gasthaus weiterleiten. Auch wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung und Spendenbereitschaft der Eltern bedanken! 20170405_092044_resized

RHGS zieht positive Bilanz: Unterrichtsausfall unter 0,5%

Im Kalendermonat März des Jahres 2017 wurde nach Maßgabe der Bezirksregierung Arnsberg der Unterrichtsausfall an allen Dortmundern Schulen dokumentiert. Auslöser dazu war eine Aktion eines journalistischen Recherchenetzwerks, das u.a. anderem Eltern dazu aufgefordert hat, ausgefallene Unterrichtsstunden dort mitzuteilen.

An der Reichshof-Grundschule standen in den Stundenplänen der Schülerinnen und Schüler im Monat März 1310 Unterrichtsstunden, 1304 Stunden davon fanden statt. Mitunter war hierzu die Zusammenlegung von Lerngruppen erforderlich, dazu gab es die eine oder andere Stunde Vertretungsunterricht in Stunden nach dem Stundenplan, wenn Lehrkräfte erkrankt waren. Erfreulich ist jedoch: Nur 6 Stunden mussten ersatzlos ausfallen. Dies entspricht einer Quote von gerade einmal 0,46%. Die Reichshof-Grundschule liegt damit deutlich unter dem vom Schulministerium bekanntgegebenen durchschnittlichen Unterrichtsausfall von 1,2%.

 

Verkehrssituation Kühlingstraße

Liebe Eltern,

immer wieder kommt es im Bereich der Kühlingstraße morgens beim Bringen der Kinder und nachmittags beim Abholen der Kinder zu gefährlichen Situationen zwischen PKWs und Kindern.

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin:

  • Auf der Kühlingstraße besteht im Bereich der Schule von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    absolutes Haltverbot (Zeichen 283 StVO). Dies bedeutet:

    • Bereits eine nicht durch die Verkehrslage bedingte Fahrtunterbrechung auf der Fahrbahn ist untersagt.
    • Parken und Verlassen des Fahrzeugs am Straßenrand ist somit ebenfalls untersagt.
    • Das Halten oder Parken auf dem Gehweg stellt zusätzlich eine Behinderung der Fußgänger – in diesem Fall Schulkinder – dar und wird als Nötigung angesehen.
  • Das Befahren von Fußwegen und Einfahrten auf dem Grundstück der Schule jenseits des Gehwegs der Kühlingstraße ist strengstens untersagt, da hier eine besondere Gefährdungslage unserer Schulkinder besteht. Ausnahmen (Anlieferung, Handwerker) werden allein vom Schulhausmeister oder der Schulleitung zugelassen.
  • In diesem Zusammenhang beobachtetes rücksichtsloses verkehrsordnungswidriges Verhalten gegenüber Kindern wurde und wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
  • Darüber hinaus kontrollieren Ordnungsamt und Polizei in unregelmäßigen Abständen die Einhaltung der Verkehrsregeln und stellen ggf. Bußgeldbescheide aus.
  • Zudem wurden bauliche Maßnahmen beantragt, die das Befahren von Fußwegen auf dem Schulgelände unterbinden.

Wir bitten Sie daher alle höflichst,

  • auf Kinder besondere Rücksicht zu nehmen, und dazu beizutragen, dass zu Fuß zur Schule kommende oder nach Hause gehende Kinder nicht gefährdet werden,
  • Ihre Kinder selbst nicht im Bereich der Kühlingstraße, sondern in geeigneten Haltebuchten auf der Straße Am Westheck oder am Straßenrand der Straße Untere Dahlwiese aussteigen zu lassen,
  • und schließlich ihr Abhol- und Bringverhalten darauf hin zu überprüfen, ob ein Fußweg nicht die bessere Alternative zum PKW Transport darstellen kann.