Verkehrssituation Kühlingstraße

Liebe Eltern,

immer wieder kommt es im Bereich der Kühlingstraße morgens beim Bringen der Kinder und nachmittags beim Abholen der Kinder zu gefährlichen Situationen zwischen PKWs und Kindern.

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin:

  • Auf der Kühlingstraße besteht im Bereich der Schule von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    absolutes Haltverbot (Zeichen 283 StVO). Dies bedeutet:

    • Bereits eine nicht durch die Verkehrslage bedingte Fahrtunterbrechung auf der Fahrbahn ist untersagt.
    • Parken und Verlassen des Fahrzeugs am Straßenrand ist somit ebenfalls untersagt.
    • Das Halten oder Parken auf dem Gehweg stellt zusätzlich eine Behinderung der Fußgänger – in diesem Fall Schulkinder – dar und wird als Nötigung angesehen.
  • Das Befahren von Fußwegen und Einfahrten auf dem Grundstück der Schule jenseits des Gehwegs der Kühlingstraße ist strengstens untersagt, da hier eine besondere Gefährdungslage unserer Schulkinder besteht. Ausnahmen (Anlieferung, Handwerker) werden allein vom Schulhausmeister oder der Schulleitung zugelassen.
  • In diesem Zusammenhang beobachtetes rücksichtsloses verkehrsordnungswidriges Verhalten gegenüber Kindern wurde und wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht.
  • Darüber hinaus kontrollieren Ordnungsamt und Polizei in unregelmäßigen Abständen die Einhaltung der Verkehrsregeln und stellen ggf. Bußgeldbescheide aus.
  • Zudem wurden bauliche Maßnahmen beantragt, die das Befahren von Fußwegen auf dem Schulgelände unterbinden.

Wir bitten Sie daher alle höflichst,

  • auf Kinder besondere Rücksicht zu nehmen, und dazu beizutragen, dass zu Fuß zur Schule kommende oder nach Hause gehende Kinder nicht gefährdet werden,
  • Ihre Kinder selbst nicht im Bereich der Kühlingstraße, sondern in geeigneten Haltebuchten auf der Straße Am Westheck oder am Straßenrand der Straße Untere Dahlwiese aussteigen zu lassen,
  • und schließlich ihr Abhol- und Bringverhalten darauf hin zu überprüfen, ob ein Fußweg nicht die bessere Alternative zum PKW Transport darstellen kann.

Schulversäumnisse vor und nach Ferientagen

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass grundsätzlich direkt vor und nach Ferientagen Schülerinnen und Schüler weder beurlaubt werden können, noch eine einfache Krankmeldung ausreicht. Das gegebenen Falls einzuleitenden Ordnungswidrigkeitsverfahren kann ein Bußgeld von bis zu 1000 EUR nach sich ziehen. Bedenken Sie also vorab die Folgen eines solchen Schulversäumnisses. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Seite Schulversäumnis & Ferien.

Stutenkerle vom Nikolaus

Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus wieder die Kinder der Reichshof-Grundschule. Heimlich hinterließ er während der ersten großen Pause am 6. Dezember mit Stutenkerlen gefüllte Säcke in den Klassen. War das eine Überrauschung, als die Kinder aus der Pause zurückkamen!

Wieder einmal bedanken wir uns für diese Wohltat bei unserem engagierten Förderverein, der die Beschenkung mit Stutenkerlen möglich gemacht hat. Liebe Eltern, werden auch Sie Mitglied in unserem Förderverein, und tragen Sie dazu bei, dass auch in Zukunft solche liebevollen Aktionen durchgeführt werden können!